Donnerstag, 1. November 2012

Zwischenbericht SWAP am 1. November...und einige Fragezeichen

heute ist der 1. November und diesmal will ich beim SWAP Zwischenbericht nicht wieder zu spät kommen...
Auch wenn es mir gerade ein bisschen wie Immi geht. Ich habe im Kopf so viele Pläne und Ideen, und keine/r ist so richtig "ausgegoren", keiner ist richtig reif...

Jetzt schaue ich aber zunächst zurück auf das was schon vorhanden ist...


Immerhin, 5 Teile, die so geplant waren oder zumindest so ähnlich...!
Ein paar außerplanmäßige Teile sind nebenbei auch noch entstanden.
Mein Plan war es eine Herbst/Winter Kollektion zu schaffen, die meinen gegenwärtigen Farb- und Stilvorlieben entspricht, alltagstauglich ist und meine Stoffvorräte etwas reduzieren hilft.
Okay, da bin ich wirklich ein Stück weiter gekommen. Allerdings kann ich die Finger auch nicht ganz von den Stoffen lassen und kaum ist ein Platz im Regal frei, kommt schon wieder ein neues Stöffchen daher und wartet auf Verarbeitung...

Oft ist es so, dass ich einen Schnitt kaufe, der mir gut gefällt, ohne schon den Stoff zu haben. Und Stoffe kaufe ich meistens auch so, dass ich spontan etwas nehme was mir farb/muster/materialmäßig einfach gut gefällt. Daher rührt auch das Problem der vollen Regale, denn wenn nicht eins zum anderen findet hocken die Stoffe lange herum, bevor mir die zündende Idee kommt.

Allerdings ein paar Ideen fürs Fragezeichen sind auch schon wieder da!
Folgende Schnitte stehen ganz oben auf der Liste:
Rebekka von Allerlieblichst, das als Ebook verfügbar ist. Den Schnitt habe ich ja bereits, aber noch nicht den passenden Stoff sowie die obligatorische Wäschespitze...

...und diesen Schnitt aus der aktuellen Burda-Easy, die ich just wegen diesem Schnitt unbedingt kaufen musste...


Auch dafür ist der Stoff noch nicht komplett, aber mal sehen, morgen ist ja auch noch ein Tag und Hilco ist für mich in erreichbarer Entfernung! Ich hoffe, die Schnitte taugen dann auch für mich und sehen nicht zu mädchenhaft aus...

Nach wie vor weiß ich aber nicht, was ich aus diesem tollen Stoff den ich aus London mitgebracht hatte machen soll. Er ist ziemlich dick und wollig warm. Ca 1,5 Meter habe ich zur Verfügung.
Vielleicht hat ja jemand von Euch einen guten Einfall dazu!

So und damit habe ich immerhin meinen Zwischenbericht für den 1. November fertig! Auch wenn der Nähplan noch lange nicht vollständig ist und im Moment die Fragezeichen überwiegen. Diese SWAP Aktion hilft mir, meine näherischen Aktivitäten besser zu strukturieren und es macht einfach Spaß mitzumachen und die anderen bei ihren Plänen mit zu begleiten!


Liebe Grüße an alle und besonderen Dank an immi, mema und rong!
Bei uns ist heute schönstes Sonnenwetter und kein bisschen kalt, deshalb bleibt die Nähmaschine auch noch aus und ich gehe jetzt erstmal eine Weile nach Draußen!




Kommentare:

  1. Du hast doch schon eine ganze Menge geschafft. Und alles tolle Sachen. Aus dem Stoff hätte ich sofort den Rock "Amy" von Farbenmix genäht. Da reicht auch der Stoff und übrig bleiben noch Reste, um z.B. eine schwarze Kurzjacke aufzupeppen. Und schon wieder wäre ein Outfit passend und komplett.
    VG
    Gerlinde
    PS die Amy habe ich jetzt gerade genäht und ich finde den Schnitt einfach nur toll. Für Winter und Sommer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Idee mit dem Amy Rock, das Schnittmuster habe ich ja sogar schon. Allerdings habe ich den Rock nicht oft getragen, warum kann ich gar nicht so genau sagen... bei mir waren diese hässlichen Querfalten über der Kellerfalte so auffallend. Vielleicht sollte ich ihm mal noch eine Chance geben. Mal sehen, ich bin noch nicht ganz sicher...

      Löschen
  2. 5 Teile ist wirklich schon Spitze und eins über das Minimum.
    Die Idee von MeyDiek finde ich ganz gut. Ein Rock mit einer Kellerfalte vorne und zwei Taschen das geht auch bei dickem Stoff. Ich bin gespannt wie du entscheidest.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  3. Obwohl ich Röcke mit Kellerfalte sehr mag, würe ich den Stoff für eine kurze Kastenjacke nehmen, oben mit einem großen schwarzen Knopf sichtbar geschlossen und evtl. für den Rest große Drücker. Dazu gefällt mir ein schwarzer Rock (mit Kellerfalte) oder eine enge schwarze Hose. Der Stoff gefällt mir auf jeden Fall richtig gut.
    Ich bin gespannt?!?!
    Liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kastenjacke ist auch eine Idee... Da muss ich mal nach Schnitten schauen! Vielen Dank für die Anregung!

      Löschen
    2. Spontan dachte ich auch an eine Jacke, als ich den Stoff sah. Roswithas Vorschlag finde ich spitze.

      Liebe Grüße
      Linda

      Löschen
  4. Du bist schon ein gaaanz grosses Stückchen weitergekommen. Fünf Teile!! Ich habe letztes Jahr mir eine Regel festgelegt: ich darf erst ein Stück Stoff kaufen, wenn ich zwei bereits vorhandene Stoffe verarbeitet habe. Das hat sehr geholfen, meinen Stoffberg zu reduzieren. Dieses Jahr habe ich diese Regel nicht befolgt und mein Stoffberg wächst und wächst. :))

    Dieser tolle Stoff aus London... ich könnte mir vorstellen, dass aus ihm ein enganliegendes, armloses Kleid werden könnte. Oder ein Jäckchen, das mit was unifarbiges kombiniert werden kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaa... ein ärmelloses Kleid, das entspricht sehr meinen Vorstellungen, so ein kuscheliges warmes Überziehkleid, das an Wintertagen prima wärmt und schmückt! Ich glaube das wäre das Beste. Muss ich nur noch den passenden Schnitt finden, der Stoff ist ja ziemlich dick, also möglichst wenig Abnäher und Nähte... Lieben Dank für Deine Ideen!

      Löschen
  5. Zuerst fällt mir spontan ein, dass der Schnitt aus der aktuellen Burda Easy mich an die Zoe von BurdaStyle erinnert. hier: unter latest project of this pattern kannst du viele nachgenähte Versionen sehen. Ich finde die nachgenähten Versionen beweisen, dass das Kleid nicht zwingend mädchenhaft ausfallen muss. Der Schnitt gefällt mir persönlich auch sehr!
    Zu deiner Collage mit den fünf Teilen: Hast du das alles in der kurzen Zeit schon genäht? Wow! Mein Liebling dabei ist übrigens das My Image Kleid, das mag ich so sehr.
    Volle Stoffregale habe ich zwar nicht so explizit, aber trotzdem kommt mir das alles sehr bekannt vor, was du über deine Spontaneität schreibst, bzgl. deiner Entscheidungen beim Stoffkauf und beim Nähen - geht mir nicht viel anders.
    Den Stoff aus London finde ich auch sehr schön aber ich weiss im Moment nicht was draus machen, weil es so wenig ist.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Immi für den Tipp mit dem Zoe Schnitt von Burda, hab gleich mal nachgesehen. Ich bin ja mal gespannt, wie das Kleid dann an mir aussieht.... Liebe Grüße

      Löschen
  6. Da hast Du ja eine Menge geschafft! Schöne Sachen!
    Ich würde ja jetzt ein paar einfarbige Teile zum Kombinieren empfehlen.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Renate,
    ja, ich finde auch- 5 Teile sind einfach super für den ersten Zwischenstand!!! Da schäme ich mich fast ein wenig mit meiner Faulheit.Die "myImage"-Jacke vom ersten Foto gefällt mir super, habe mir den Schnitt auch schon genauer angeschaut.
    Zu dem Stoff fällt mir auch als erstes eine Kurzjacke ein, da er ja dick und wollig ist, wie Du schreibst.
    Bin gespannt, was Du daraus nähen wirst.
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Mensch, wie fleißig Du warst! Und alles so schöne Teile, echt klasse!

    Aus dem schönen London-Stoff würde ich ein schmales Etuikleid oder einen Schnittquelle-Kassak nähen. Ich finde die haben oft sehr schöne Schnitte, die raffinierte Details haben und entweder einen Stoff oder den Schnitt toll wirken lassen.

    Das Burda Kleid finde ich übrigens einen echten Knaller.

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  9. Wahnsinn, wie fleißig Du bist. Mir gefällt Dein Stil unheimlich gut!

    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  10. Den Rebekka Schnitt habe ich auch und auch einen eventuell passenden Stoff dazu, das Kleid aus dem Burda easy gefällt mir auch sehr gut. Rebekka ist ein sehr schöner Schnitt und ein paar schöne Teilchen genäht habe ich in diversen Blogs schon gefunden. Das Heft habe ich auch. Den Stoff könnte ich mir als Rock sehr gut vorstellen - ob er als Jacke ausreichen würde weiß ich nicht - vielleicht wenn Du ihn mit einem anderen kombinierst?
    LG

    AntwortenLöschen
  11. hallo renate,
    danke für deinen lieben kommentar :)
    hab grad deinen stoff entdeckt, bei dem du noch auf ideensuche bist. wie wäre es denn auch mit einem "römö"? würde doch von der stoffmenge her reichen, gell? haste was wärmendes um die beine :)
    dein mantel ist auch ganz toll, brauchst dir wirklich dieses jahr keinen neuen nähen.

    schönen tag noch, vor allem aber GUTE BESSERUNG wünscht dir
    dana :o)

    AntwortenLöschen