Mittwoch, 21. November 2012

Geduldsfaden Belastungsprobe - Drops Strickjacke und Römö II

Drei selbstgemachte Sachen am heutigen MemadeMittwoch. Erstens: Ein nagelneuer Römö Rock aus Wollfilzjersey, genäht am vergangenen Montag. Ich sparsame schwäbische Hausfrau habe nur 80 cm Stoff gekauft. Deshalb sind auch die Übergänge des Musters an den seitlichen Nähten alles andere als perfekt geworden, links gehts ja noch aber rechts, ohjehohjeh. Trotzdem: Römö ist gut für die Nerven, denn hier kann kaum etwas schief gehen, außer dem Muster, wie man sieht.


Die Geduldsfaden-Extremprobe kam dann allerdings mit der Strickjacke! Eine weitere Krankheitswoche brachte ausreichend Zeit auf dem Sofa mit sich, so dass ich die schon länger vorhandene Wolle (Karisma von Drops), die ich eigentlich für einen Häkelrock gekauft hatte, umgewidmet habe für eine Strickjacke. Das Modell ist von Drops Design, Ihr findet es hier.



Einerseits war ich wohl meist nicht konzentriert genug, um der eigentlich gar nicht so komplizierten Strickanleitung zu folgen. Mehrere Frustmomente, alles wieder Auftrennen und noch einmal von vorne anfangen gingen auf dieses Konto. Weitere unumgängliche Neustarts blühten mir dann allerdings, nachdem ich Schritt für Schritt nachgerechnet hatte und schließlich einen Fehler bzw. eine Missverständlichkeit in der Anleitung gefunden hatte. Erst letzte Woche wurde in einem Kommentar zu meiner Stricktunika vor Drops Design Anleitungen in dieser Hinsicht gewarnt...!


 Aber ich habe der Versuchung dann doch widerstanden und die Stricknadeln mitsamt der Wolle nicht in die UFO-Ecke verbannt, sondern bin drangeblieben!
Ende gut alles gut! Fast alles. Die Jacke sitzt gut und wärmt wunderbar (100%Wolle). Was mir nur nicht so gefällt sind die Nähte. Ich habe da noch keine wirklich schöne Methode gefunden Ärmel und Seitennähte zu schließen, so dass möglichst ebenmäßige Nähte entstehen und ohne dass das Ganze dann noch länger dauert, als das Stricken selbst. Vielleicht gibts dafür ja auch Anleitungen im Internet, aber ich frage am Besten mal Euch:   wie macht Ihr das?

Das Dreieckstuch habe ich schon seit vielen Jahren. Die Vorliebe für Beerenfarben auch, sodass auch dieses Teil ganz gut mit dem Rock harmoniert. Es ist nach eigener Idee gehäkelt und war gar nicht kompliziert.
 
Und jetzt bin ich wieder sehr gespannt auf all die MeMadeMittwoch Teilnehmer (jawohl, gibts inzwischen auch) und Teilnehmerinnen (soo viele kreative Frauen)! Ich gehe gleich mal schauen, was hier wieder für tolle Inspirationen zu finden sind!

Kommentare:

  1. Ein wirklich wunderschönes Outfit zum Mittwoch :-) Gefällt mir sehr gut.
    Ich bewundere jeden der so schön stricken kann. Ich komme und komme nicht voran. Dabei hab ich mir fest vorgenommen den Poncho fertig zu machen. Mittlerweile mag ich ihn nur noch auftrennen und was anderes draus machen.
    Werde mich gleich auf die Suche nach dem Rock-Schnittmuster machen, das sieht sehr gut aus und könnte auch zu meinem schwarzen Walk passen :-)
    Ich wünsch einen schönen Mittwoch
    Liebe Grüße Dana

    AntwortenLöschen
  2. harmonisch und waermend. eine wunderbare kombination in diesen tagen!

    und: ich stricke alle vorder und rueckenteile OHNE naht, also an einem stück bis rauf zu den armausschnitten.
    die aermel stricke ich rund auf einem nadelspiel.
    so muessen nur die aermel eingesetzt werden und es gibt keine stoerenden naehte.

    gruesse!

    AntwortenLöschen
  3. Ich nähe unsichtbare Nähte. Die Anleitung findest du z.B. auf der Seite von lanagrossa. Es dauert etwas, aber ich finde, es lohnt sich.

    LG, Bronte

    AntwortenLöschen
  4. Sehr sehr schönes Outfit, das passt alles so wunderbar zusammen!! Die Drops-Jacke hat das Durchhalten definitiv gelohnt! Deine Version sieht sehr viel schöner aus, als das Foto auf der Drops-Seite (musste gleich mal gucken). Komisch, ja, die Anleitungen scheinen manchmal nicht ganz hinzuhauen....An den Nähten kann ich nichts erkennen, außerdem schaut da an der Seite ja eh niemand so genau hin (ich weiß, kein Argument für Selbernäherinnen oder -strickerinnen...)

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön! Diagonal karierte Röcke finde ich immer besonders pfiffig (wieso habe ich bloß keinen???). Die Strickjacke finde ich auch toll und hoffe irgendwann auch so stricken zu können :-)
    Liebe Grüße!
    Karina

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja total klasse aus, die Kombination. Und wie produktiv ist das denn, mal eben einen Rock nähen und eine Jacke stricken, WOW! Chapeau und so! ;)
    lieben Gruß
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Kombination und es sieht alles so kuschelig aus.
    Meine Strickteile nähe ich von rechts mit Matratzenstich zusammen, da sieht man die Seitennähte gar nicht mehr und auch an Schultern und Ärmeln werden die Nähte sehr flach.

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe heute auch einen karierten Römö im schrägen Fadenlauf an. Gimme five!
    Deiner gefällt mir sehr gut, vor allem die komplette Kombi mit der Strickjacke und dem Tuch ist sehr harmonisch.
    Meine Stricknähte sehen auch nicht so doll aus, ich werde mir mal Brontes Tip merken. Im Moment stricke ich jedoch zwei Strickjacken ohne Seitennähte, da hab ich das Problem zum Glück nicht!

    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  9. Ein wirklich tolles Outfit!! Ich kann zwar etwas stricken, aber nichts mit Muster oder ab- und zunehmen. Daher: Respekt für die Jacke! Das Tuch passt auch wunderbar dazu!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen,
    sehr schick Dein Outfit heute!!!
    Der Rock ist super geworden und hättest Du es nicht geschrieben, wäre es kaum einen aufgefallen ;o)))
    Gut das die Strickjacke nicht in Deiner UFO-Ecke gelandet ist und Du das Problem gelöst hast, das wäre echt schade gewesen!!!
    Das Tuch passt wunderbar dazu
    ganz liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schön Deine drei Teile. Okay, die Seitennaht beim Rock ...
    Beim nächsten dann.

    Besonders gut gefällt mir Dein Häkeltuch. Alles zusammen ergibt eine schöne Farbharmonie!!
    Viele Grüsse, Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Die Jacke ist ganz, ganz schön und zusammen mit dem leicht ausgestellten Rock (stimmt doch?) sieht das super aus... ich mag die Linie/Silhouette sehr. Das Tuch dazu finde ich natürlich auch Klasse!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  13. Trotz der Seitennaht sind das gesamte Outfit richtig toll aus!

    AntwortenLöschen
  14. Sehr schön, alle drei Teile, kuschelig und harmonisch! Das ist das Schöne, wenn frau "ihre" Farben gefunden hat - alte und neue Kleiderschrankbewohner finden unproblematisch zusammen. Was mir an der Jacke besonders gefällt, sie sieht nicht so "strickig" aus, trotz des attraktiven eingestrickten Motivs, sondern eher wie ein Kostümjäckchen aus dickem Jersey. Liegt wahrscheinlich an der melierten Wolle.

    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,
    richtig Chic!
    Einfach toll, und die Farben sind auch so schön Kombiniert.-
    SoSo, da haben wir also wieder eine Schwäbin ;-)
    Ich denke immer es gibt nicht so viele Schawaben, weil meist die Nordlichter ganz stark vertreten sind.
    GGLG aus dem Ländle Denise

    AntwortenLöschen
  16. tolles outfit. das tuch macht es perfekt.

    lg katrin

    AntwortenLöschen
  17. Oh hallo, ein wunderschönes Komplettoutfit. ich hasse es auch, wenn bei teuer gekauften Anleitungen zum Stricken Fehler drin sind. zuerst zweifelt man an sich, dann nach langem Zeiteinsatz realisiert man die Mangelhaftigkeit. aber was soll's...wir können es ja, oder?
    Finde den Rock trotz Musterprobleme Super!
    lG
    Miniheju

    AntwortenLöschen
  18. Sehr schön. Rock und Strickjacke sehen toll aus. Gerade das Karomuster des Rocks finde ich toll, der schräge Fadenverlauf macht richtig was her.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  19. Schöne Strickjacke! Die Schulterschrägung arbeite ich immer mit verkürzten Reihen, und kette dann beide Teile zusammen ab, und die Seitennähte werden mit einem Matratzenstich auf der rechten Seite schön flach zusammengenäht.
    Bei Zweifeln was das Stricken angeht, geht nichts über die Ravelry.com comunity:Anleitungen,Hersteller,Bücher, und Modelle, Modelle, Modelle...Schau einfach mal rein.
    Saludos
    Andrea

    Ps:und viele nette Leute mit tollen Ideen!

    AntwortenLöschen
  20. Von Hals bis Knie in MMM, das ist großartig! die Strickjacke ist der Hammer und Dein neuer Rock ebenso. Ich bin begeistert! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  21. Schönes Outfit und schöne Fotos. Das erste Foto und das Foto mit der Rückenansicht sind echt toll. Ich kann Dir leider nicht weiter helfen mit dem Naht-Problem. Pullover stricken kann ich nicht. :((( Ich möchte es aber gerne können. :)

    AntwortenLöschen
  22. tolles Outfit, passt alles perfekt zusammen.

    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
  23. ich bin begeistert von deinem heutigen Outfit !! Und ganz besonders begeistert bin ich von deinem Häkeltuch, ist das sehr kompliziert ? Vielleicht wage ich mich über die Weihnachtsferien auch mal an sowas...

    AntwortenLöschen
  24. Alle drei Teile sind wunderschön. Der Rock gefällt mir besonders gut.
    LG, Michelle

    AntwortenLöschen
  25. Zum Glück hast Du mit der Jacke durchgehalten - die ist nämlich wirklich toll geworden. Das Muster hatte ich auch für mich in engerer Wahl - ich finde die von der Taille ausgehenden Zöpfe so schön. Auch der Rock steht Dir ausgezeichnet: Eine schöne Linie, und Karos im schrägen Zuschnitt haben einfach Pfiff. Insgesamt eine wunderschöne Kombination - besonders auch mit dem passenden Tuch.
    Viele Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  26. alles prima, schal, rock, weste. ich bewundere immer die, die die geduld (3x die??) zum stricken haben. Hätt ich sie auch, würde ich mir auch so eine weste stricken.
    lg,
    Molli

    AntwortenLöschen