Mittwoch, 10. Oktober 2012

Hochzeitstag am MeMadeMittwoch

Vielen Dank für all die lieben Kommentare in der vergangenen Woche, ich habe mich sehr, sehr gefreut über Euer Interesse, Euer "Mitgefühl", die Aufmunterungen  und die Bekenntnisse, dass es Euch teilweise auch schon so ergangen ist! Ohne Euere Kommentare wäre das Bloggen nur der halbe Spaß!

Heute ist der 10.10. und das ist ein besonderer Tag für mich. Heute vor 2 Jahren, also am 10. 10.10. ( siehe 42 die Antwort auf das Leben, das Universum und alles! ) haben wir im 10. Jahr unseres Glückes entschieden, dass wir jetzt die Probezeit fürs Heiraten erfolgreich abgeschlossen haben.
Und deswegen zeige ich Euch heute meinen größten bisherigen Nähstolz! Das Hochzeitskleid, komplett selbst erdacht und mit Liebe und Herzblut ausgeführt und mit gaaanz viel Tüftel- und Pfriemelarbeit und vor allem, das meiste von Hand genäht.



Inspiriert hat mich damals auf der Suche nach einem geeigneten Schnitt die aktuelle Chanel Kollektion, da war ein wunderschönes Kostüm mit Quernähten. Sowas wollte ich auch. Beim Jäckchen ist mir das noch geglückt, aber beim Kleid ging dann alles nur noch schief. Großes Drama, Tränen, Frust bis hin zu Verzweiflungsfahrten nach Metzingen... und dann kam schließlich Plan B zum Einsatz. Ein Kleid aus einer Art Pannesamt, golden glänzend mit Crahs Effekt. Ein toller Stoff, und fusselt rein gar nicht, so dass die Säume teilweise einfach offen bleiben konnten.



Mit Jäckchen und passender Clutch... Auf dem Foto von der Rückseite sieht man, dass ich ohne Kameraassistent gearbeitet habe, sonst hätte der mich vielleicht noch rechtzeitig auf die ungeeignete Unterwäsche aufmerksam machen können.




In Echt und in vollem Ernst sah das ganze so aus, und ich schaue nicht nur glücklich sondern ich bin es auch, und auch heute noch!









Und weil mir jetzt natürlich klar ist, dass das nicht Alltagskleidung an der Frau ist zeige ich Euch noch was anderes, was gerade unter der Nähmaschine vorkommt und was ich heute abend anziehen werde.



Die Jacke aus der My Image Herbst/Winter 2012 -

hier als "Probemodell" aus einem günstigen Polyesterstoff, rutschig und steif, aber im Endeffekt gar nicht so schlecht.
Mein zweites Teil für den SWAP, (ausgerufen von immi, rong und mema.) 

Ziemlich aufwändig, weil komplett gefüttert, deshalb wird das Probemodell jetzt ganz im Ernst getragen.
Geschlossen wird es vorn mit einem großen Druckknopf.
Von hinten sitzt das Jäckchen auch gar nicht schlecht. Also hat sich für mich wieder einmal bestätigt:
MyImage Schnitte sind sehr zu empfehlen!



Richtig fein ist die Jacke geworden, fast zu adrett für meinen Alltag, aber für das Ausgehen am Hochzeitstag sehr geeignet!

Dazu gibt es meinen ersten schmalen Rock, ist es etwa ein Bleistift-Rock? Mir wurde klar, dass ich gar nicht die Definition eines Bleistiftrocks kenne, aber die Expertinnen unter Euch können mir da bestimmt weiterhelfen.

Hier seht Ihr den schmalen Tweed Rock aus der Ottobre Winter 2008.


Ich finde übrigens auch, dass hier alles so schön zusammenpasst. Irgendwie komm ich doch nicht los von den Beerenfarben!

Zwar eine Menge Arbeit, fand ich, das ging bei mir über 3 Tage hinweg, da der Rock auch innen schön gefüttert und mit Schlitz und Reißverschluss versehen wird und dann noch einen Gürtel mit allem drumherum hat!

Aber ich finde das lohnte sich!

Und bevor wir heute abend ausgehen bügle ich nochmal, versprochen!

Das war mein Beitrag für den MeMadeMittwoch, der  inzwischen zur festen Größe in meinem Nähhobby geworden ist.
Sehr gerne schaue ich mir all die tollen Beispiele an, die Ihr heute wieder veröffentlichen werdet! Ich werde gerne kommentieren und hoffe, dabei immer achtsam und respektvoll genug zu sein, nur komme ich heute wahrscheinlich nicht mehr dazu, aber ganz sicher in den nächsten Tagen!

Hier gibts die anderen MMM Werke, vielen Dank an das Organisationsteam.

Liebe Grüße,
Renate

Kommentare:

  1. Mensch, du hast ja heute so viel zu zeigen!
    Dein Hochzeitskleid würde ich gerne in echt sehen, weil man auf den Fotos den schimmernden Stoff nur erahnen kann. Aber es sieht auch so toll aus und dein Hochzeitsbild ist umwerfend.
    Rock (ich würde ihn als Bleistift bezeichnen, bin aber keine Expertin ;)) und Jacke stehen dir auch sehr gut!
    Dann wünsche ich dir ein schönes Hochzeitstagessen, das Outfit dazu stimmt ja.

    LG
    Susanne

    PS: Unsere "Probezeit" dauerte sogar 25 Jahre :))). Ich könnte mir ja auch ein Hochzeitstagkleid nähen bis zum Jahrestag im Dezember ;).

    AntwortenLöschen
  2. Im Selbstgenähten heiraten klingt gut. Das mache ich auch, wenn ich noch mal heirate!
    Deine Sachen sehen heute alle wunderbar aus.

    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Bronte

    AntwortenLöschen
  3. Du hast einen tollen Style! I like!

    Lg von Daxi

    AntwortenLöschen
  4. Alles Gute zum Hochzeitstag! Schön hast Du in Deinem selbstgenähten Kleid ausgesehen und schön sieht auch das neue Outfit von heute aus. Den Schnitt von der Jacke habe ich heute auf dem Stoffenspektakel in Groningen schon genauer angesehen, sieht interessant aus.
    Liebe Grüße!
    Karina

    AntwortenLöschen
  5. Klasse Outfits! Einfach umwerfend! Ich komme morgen noch mal vorbei, um alles in Ruhe zu lesen. (Bin heute todmüde.)Ich möchte nur ganz schnell ein dickes Lob los werden. :)

    Herzlichen Glückwunsch zum Hochzeitstag.

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Glückwunsch zum Hochzeitstag!!!
    Das alte Kleid und deine neuesten Werke sind einfach toll geworden! Die Jacke finde ich besonders raffiniert!!

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Glückwunsch zum Hochzeitstag auch von mir. Ein tolles Kleid hattest du.
    Dein beerenfarbenes Ensemble gefällt mir aber auch sehr gut. Freundlicher Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  8. Hach, so ein schönes Hochzeitsoutfit! Und der neue Rock ist auch toll!
    Herzlichen Glückwunsch zum Hochzeitstag!
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine zauberhafte Braut! Im selbstgenähtem Kleid zu heiraten ist schon was Tolles! Dein aktuelles Outfit gefällt mir ebenfalls, der Rock ist der Hammer und steht schon auf meiner Liste, ich muss ihn aber mind. 10 chm verlängern. Ob Bleistift-Rock oder nicht - er sieht toll aus. Der Gürteil ist ein tolles Detail, alle Achtung was für eine Mühe. Ein Bleistiftock ist gemeinhin ein Rock, bei dem die Saumweite geringer als die Hüftweite ist (eingestellter Saum). Oft gehen die Röcke bis zum Knie oder sind noch länger, weil sich dann die Wirkung des Einstellens besser zu sehen ist.
    Hab vielen Dank für Deine lieben Kommentar bei mir. Ich habe mich sehr gefreut. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen