Samstag, 22. September 2012

Nähen nach Plan - SWAP Teil 1

Da habe ich mich nun also auch entschlossen bei dieser Gemeinschaftsaktion mitzumachen! Sewing with a plan - eine Aktion die Rong auf my pattern my fashion ausgerufen hat. Auch Immi und Mema sind hier federführend beteiligt. SWAPs gibt es ja im Netzt so einige und manche haben richtig umfangreiche Auflagen, zum Beispiel mindestens 6 Teile aus verschiedenen Kleidungskategorien, manche müssen sogar 2 mal in verschiedenen Variationen genäht werden... Also das wäre mir zu viel Einschränkung. Aber hier bei dieser netten Aktion geht es in erstere Linie, wenn ich es richtig verstanden habe, um das Erstellen einer kombinationsfähigen Garderobe Herbst/Winter 12/13, mindestens 4 Teile bis März 2013. Das ist auf jeden Fall zu machen!


Außerdem trifft sich das ja sowieso mit meinen Vorhaben. Eigentlich achte ich schon länger darauf, dass meine Teile untereinander gut kombinierbar sind, ähäm, vielleicht hat das ja außer mir noch keine so gesehen...
Stoffe gibt es in meinem Vorrat auch schon eine Menge und planvoll vorgehen will ich ja eigentlich auch schon immer. Meine Beerenfarben-Vorliebe konnte ich mittlerweile auch recht ausgiebig ausleben, so dass ich mich für den kommenden Herbst auf eher "unbunte" Teile beschränken will, natürlich gibt es da auch Ausnahmen von der Regel.

Zunächst mal ein Blick auf meine beiden für die Herbstkollektion gedachten Stoffstapel:



Als ich die Stoffe dann einzeln fotografiert habe wurde mir schnell klar, dass das eine ganze Menge sind und dass ich bei vielem auch noch gar nicht so genau weiß, was es werden soll.

Deshalb zunächst einmal ein paar Projekte, die schon mal ziemlich feststehen...



Die Tunika aus der Ottober, H/W 2009, "Cozy Pinnie" aus grau kariertem Wollstoff. So richtig was Warmes für die kälteren Tage.Und die gibts auch schon bald zu sehen, vielleicht schon am kommenden Me Made Mittwoch...
und ich muss jetzt schon warnen, da ist mir ein ziemliches Missgeschick passiert, oberpeinlich!

Als eines der nächsten Projekte soll dann eine Jacke entstehen aus diesem Schnitt aus der aktuellen MyImage:


 Diesen Stoff habe ich dafür ausgesucht, ein günstiges Stück von K4rst4dt. Wird auch noch gefüttert und mal sehen, vielleicht mache ich den Schnitt dann sogar noch in einem Walkstoff, denn der Schnitt gefällt mir sehr gut, zumindest an dieser Frau in der Zeitschrift...






Auch dieser Stoff, graugrundiger Jersey mit violettem Muster, muss jetzt bald mal unter die Schere, den habe ich hier seit letztem Herbst! Aber ich kann mich einfach nicht entscheiden, welches Modell, es gibt ja so viele schöne Tunikaschnitte, der  hier hat es mir besonders angetan, eine zweifarbige Kombination mit schwarz oder grau, das könnte mir gut gefallen!


Weitere Projekte stelle ich dann in einem anderen Post vor. Ich habe nun schon viel zu viel Zeit hiermit verbracht und bin deshalb heute gar nicht zum Nähen gekommen...

Und dann habe ich noch einen Award bekommen. Liebe Susi, da muss ich jetzt noch ein wenig weiter ausholen! Susi oder Suserl vom Büntchen Blog hat mir einen Award verliehen. Früher hießen die ja mal noch "schönster Blog" oder "liebster Blog", heutzutage nur noch Award.
Die erste Reaktion: Ein Award! Ein Award? Ein Award...

Das will ich noch ein wenig näher erläutern:
Die erste Reaktion "Ein Award!" ist erst mal Freude über die Wertschätzung und überhaupt Wahrnehmung hier in den Weiten und Tiefen des WWW und natürlich freue ich mich, wenn jemandem gefällt, was ich so mache und schreibe! Vielen Dank liebe Susi, für diese Freude!

Die zweite Reaktion "Ein Award?" ist eine Frage, worum gehts eigentlich, wofür hab ich den jetzt und warum? Zumal dieser Award ja nun auch nur noch "Award" heißt. Nix mit schönster, kreativster, liebster, buntester oder sonstwie superlativster... Inzwischen habe ich mich schlau gemacht und herausgefunden, dass dieser Award "Kinderschuh" Award heißt.
Klar ist, dass über Awards auch Blogs, die nicht so viele Leserinnen haben und nicht so bekannt sind, ein bisschen  bekannter werden sollen. Eigentlich eine schöne Idee! Es gibt ja so viele Blogs und manche findet man eben auch durch solche Zufälle. Bei so vielen Blogs und so vielen Suchmaschinen ist diese Art von Werbung vielleicht gar nicht mehr so notwendig? Zumal es jetzt ja auch "offizielle" Awards gibt, wie z.B. beim Brigitte Kreativ Award.

Die dritte Reaktion "Ein Award..." ist die, bei der man mich laut schnaufen hört. Denn, ich hab ja bereits Erfahrung damit, jetzt geht es erst richtig los mit der Arbeit! Denn jetzt bin ich an der Reihe und sollte eigentlich 5 Blogs ausfindig machen, die ich a) richtig klasse finde, b) noch nicht so viele Leserinnen haben und bei denen ich annehme, dass sie c) das mit dem Award nicht etwa blöd finden. Beim letzten Award habe ich den Award an Bloggerinnen weitergegeben, die mir nicht einmal auf die e-mail, dass ich ihnen einen Award verleihe, geantwortet haben. Das fühlt sich irgendwie auch nicht gut an.
Aber egal, man muss ja den Award nicht annehmen und ich bin auch keinem böse, der ihn nicht annehmen will.

Und jetzt fang ich schon an zu überlegen, ob ich diesmal den Award überhaupt annehmen soll? Und wie ist das dann wieder für die Verleiherin, irgendwie doch auch blöd. Also Ihr seht, das ist gar nicht so einfach, oder ich bin etwas zu kompliziert für das Award-Wesen.

Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen, wie geht es Euch bei einer Award Verleihung? Macht Ihr das noch oder macht Ihr es schon lange nicht mehr? Habt Ihr mir ein paar Vorschläge, wem ich den Award weitergeben sollte? Oder sollte ich ihn gar nicht erst annehmen? Was geht Euch dabei so durch den Kopf?
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende noch!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Renisa,

    mir gehts da bei diesen Awards genauso wie dir!

    Erst mal danke, dass du überhaupt geschrieben hast, denn eigentlich hätte ich fast nicht mit einer Reaktion von irgendwem gerechnet, dem ich den Award geschickt habe. Soweit habe ich euch, denke ich, schon kennen gelernt ;-)) Bisher habe ich nur Absagen bekommen, aber immer nur sehr nette!
    Und ich verstehe es ja auch.
    Deshalb habe ich heute sofort auch ein "Bitte keine Awards" Schildchen geschrieben und auf mein Blog gelegt.

    Warum ich den Award selbst angenommen habe? Weil ich eine liebe Kollegin nicht vor den Kopf stoßen wollte, ganz einfach. Aber das wars dann auch schon. Ich werde den Button nicht auf meine Seite setzen, das ist nicht mein Ding mit diesen Awards.
    Ich schreibe ja mein Blog nicht um einen Wettbewerb zu gewinnen oder jemanden zu beeindrucken. Ich mache das für mich, als Ausgleich, ich freue mich, wenn meine Bilder, Handarbeiten und Texte jemandem gefallen und über nette Kommentare freue ich mich natürlich auch immer sehr.
    Bis jetzt habe ich einige schöne Kontakte geknüpft, die es auch wert sind gehalten zu werden.

    Aber das geht auch absolut ohne Awarddingsbums.

    In diesem Sinne, liebe Renisa, mir machts überhaupt gar nix aus, wenn du das Dingens nicht auf deine Seite nimmst und auch nicht weiter gibst. Ich werde dich trotzdem gerne wieder besuchen! :-)

    Herzlichste Grüße vom Suserl

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: ... du bist nicht zu kompliziert für das Award-Wesen, du bist nur ein Mensch mit Verstand!
      Uiuiui, hoffentlich krieg ich jetzt nicht Ärger mit einigen Awardannehmern...*augenroll*

      Löschen
  3. Toll, dass Du auch mitswapst. Das sind ja jede Menge Stoffe, die auf Verarbeitung warten...

    Auf die Jacke aus der My Image bin ich mal gespannt. Ich nähe mir gerade einen Mantel aus dem gleichen Heft.

    Viele Grüße
    Gaby

    P.S. Für meinen Swap-Post habe ich auch total lange gebraucht...aber dann hat man doch mal alles schwarz auf weiß und ein bisschen strukturierter.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Renate,

    ich freue mich sehr, dass Du mit uns zusammen swapst. :) Das sind ganz schön viele Stoffe. Insgesamt 14 Stoffe habe ich gezählt. Möchtest Du alle verarbeiten? Mir gefällt das Jäckchen aus My Image auch ziemlich. Die Tunika ist auch sehr schön. Ich bereue mich ein bisschen, dass ich das Heft nicht gekauft habe.

    Zu den Awards kann ich nicht viel sagen. Ich habe noch nie eins bekommen und auch nie eins vergeben. Ich WÜRDE Dir ein Award "der farbenfrohste Blog" vergeben. :)))

    VG,

    Rong

    AntwortenLöschen