Sonntag, 3. Februar 2013

Den Faden wieder aufnehmen!


Lange Zeit war es hier sehr ruhig auf meinem Blog, doch das soll sich jetzt wieder ändern!
Vielen Dank an meine lieben, treuen Leserinnen!
Es tut einfach gut, wenn man vermisst wird!
Grund zur Besorgnis gab es jedoch keinen.

Zuerst gab es sehr viel zu tun und zu feiern, Geburtstage, Weihnachten, Neujahr.
Danach kam die zweite Venen OP, von der ich mich 3 Wochen lang zu Hause erholen durfte.
Dies geschah überwiegend auf dem Sofa.
Natürlich hätte ich, auf dem Sofa sitzend, auch ein Kleid von Hand nähen können...
Der Umgang mit Stricknadeln und Wolle war dann aber doch naheliegender! Zumal ich schon vor Weihnachten viel mit den Nadeln zu tun hatte. Es sind in dieser Zeit einige Loops entstanden für Kinder und Enkel. Diese Rundschals kann ich Euch natürlich nicht mehr zeigen, aber ein paar Loops sind dann doch auch noch für mich dabei herausgesprungen.





Der erste in Cashsilk / Linea Pura von Lana Grossa. Ein Gemisch aus Kaschmir, Seide und Bambus, ein wenig Poly ist auch dabei.


Diese Wolle ist ein absoluter Traum, ein Handschmeichler bereits beim Stricken und am Hals erst...! Den will man gar nicht mehr ausziehen, da haben mir meine Söhne bescheinigt.
Absolut fusselfrei, sehr elastisch (da leiert nix!) mit leichtem Glanz. Super weich und leicht. Leider ist die Farbpalette nicht so berauschend.Einfach gestrickt im Patentmuster und einmal in sich gedreht à la Möbius.

 Der zweite, ein absolutes Lieblingsstück, passt zu fast allen meinen Sachen. Aus der Verena Winter 2012.


Den dritten wollte ich einfach wegen des Musters haben. Entre-Lac, das hat mich einfach interessiert, wie es geht und ob ich es hinbekomme. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, sich hineinzudenken, die aber durch diverse Videos auf Youtube geklärt werden konnten, hat es wirklich Spaß gemacht!




Der Schal ist aus 3 verschiedenen Farbnuancen ein und derselben Garnqualität. Eine Woll/Mohair-Mischung mit etwas Poly dabei. Sehr schöne Farbverläufe, die das Entre-Lac gut zur Geltung kommen lassen.
Nur an mir gefallen mir die Farben doch nicht so sehr. Ich würde ihn also in gute Hände abgeben, gegen Erstattung des Materialwerts plus Porto.

Fürs erste reicht es mal mit Rundschals für mich selbst, auch wenn ich das Prinzip genial finde. Dieser Schal verrutscht einfach nicht, man kann ihn nicht verlieren, er ist wie eine Art mobiler Rollkragen, den man mit unterschiedlichsten Pullis und Shirts immer neu kombinieren kann!
Was ich außerdem gestrickt habe zeige ich Euch ein ander Mal...

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch!
Renate

Kommentare:

  1. Schön, dass du wieder da bist, ich hatte dich auch schon vermisst.
    Deine Loops finde ich alle toll, besonders auch die Farbverläufe beim Entre-Lac. Leider wären das auch keine Farben für mich :(, aber du findest bestimmt eine Abnehmerin.

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    oh du hast ja tolle Sachen gemacht. Sehr schön.
    Ich bin derzeit auch im Strickfieber. Und hab mir Samstag die Cashsilk gekauft. Daraus soll eine Frühlingsmütze werden. Und jetzt will ich unbedingt noch eine Schal. Was für eine Farbe ist das von dir?
    Freut mich das noch jemand die Wolle so toll findet, ich liebe sie.
    Viele Grüße Dana

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenns mir grad gar nicht so gut geht, will ich dir schnell schreiben... leider hat mich ne monströse Mandelentzündung und Husten erwischt, der jedes Gebell eines Wolfsrudels in den Schatten stellen würde. ;-)

    Dein Cashsilk ist ein Traum! Die Wolle hat bei mir am Bildschirm einen wunderbaren Glanz und die Farbe sieht so grau/cyan aus. Inwieweit das dem echten Farbton nahe kommt weiß ich nicht, aber mir gefällts.

    Entrelac ist ja auch eine interessante Sache, in letzter Zeit liest man viel drüber. Irgendwann möchte ich es aber auch mal probieren. Die Farben von deinem Loop gefallen mir schon sehr gut, obwohl ich auch nicht grad der Rosa-, Lilatyp bin. Aber wenns zur Kleidung passt kann man sich ja mal umstimmen lassen.

    Ich freu mich jedenfalls, dass es dir wieder gut geht und du fit bist für neue Schandtaten auf dem Sektor "Nähwut" oder "Strickwut", wer weiß... häkeln gibts ja auch noch, und, und, und...

    hast du deinen Kleiderschrank ausgemistet, dass wieder Neues Platz finden kann? ;-)

    Liebe Grüße
    Susi,

    die jetzt in die Küche geht und Kamillentee aufbrüht. *Brrrrrrrrrrrschüttel*

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für Eure lieben Kommentare...!
    Die Farbe des Cashsilk Loops ist Schilfgrün, eine Art Olive würde ich sagen. Also eine grau-grün Variante.

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend

    Darf ich fragen wie viele Zentimeter breit / Anzahl Maschen und wie lang der tolle Cashsilk-Loop ist? Und wie wurden die Randmaschen gestrickt, damit ein schöner Rand (ohne Knötchen) entsteht?
    Mit wie viele Knäueln der Cashsilk muss man dafür rechnen?

    Mir raten für die gleiche Wolle alle vom Vollpatent ab, da es so viel Wolle verschlinge und sehr voluminös werde. Deshalb wird der Loop oben aber wohl nur einmal um den Hals genommen. Die Leute empfehlen mir eher das Halbpatent oder für identische Vor- und Rückseite das falsche Patentmuster zu verwenden. Deshalb zögere ich nun, da ich den oben eigentlich sehr schön finde :-)

    Ganz herzlichen Dank im voraus für die Hilfe!

    AntwortenLöschen